Stilblüten :-)

Raum für Originelles – mitten aus dem Alltag:

Ich freue mich auf Eure Beiträge 🙂

55 Antworten zu Stilblüten :-)

  1. Susanne Völker schreibt:

    Eine kleine Freundin (4) von mir gestern während einer Autofahrt:
    „Es ist soo heiß, ich habe schon Tränen auf dem Rücken!“
    Ist das nicht eine herrliche Umschreibung von Schweißperlen und schwitzen?

    • Maren Heißenberg schreibt:

      Wir gingen spazieren. Im Haus, an welchem wir vorbeiliefen, war laute Musik. Eva-Lotte, damals 2 1/2 fragte, was das sei. Ich antwortete Ihr: Da hat einer die Bässe etwas stark aufgedreht.
      Eva-Lotte blieb stehen, überlegte und sagte: „Der will wohl nicht denken.“

    • Susanne Völker schreibt:

      Manuel (5): „Die Cowboys haben immer alle Lassos!!! – Ich werde auch ein Lasso haben!“
      „Aha, und was machst du dann mit dem Lasso so?“
      „Na, zum Beispiel kann ich Hühner fangen!“ 🙂

  2. Susanne Völker schreibt:

    Bei einem Frage- und Antwortspiel:
    Welcher Mann kann nicht hören?
    Spontane Antwort eines 9jährigen Jungen: Der Ehemann…
    (gemeint war ein Schneemann ;-)……)

  3. Susanne Völker schreibt:

    Ich will auf den Markt und Obst und Gemüse holen. Meine damals 4jährige Tochter:
    „Mama, bringst du dann auch die Millionen mit?“
    (gemeint: Melonen)
    ….schön wärs, wenn es so einfach wäre…..

  4. Karl-Heinz Riedel schreibt:

    Mein ältester Enkel im Kindergarten auf die Frage im Kindergarten, was sein Vater (mein Sohn) von Beruf sei:
    „Der ist Stromiker!“
    Die kindliche Kurzform von „Energie-Elektroniker“ ist einfach köstlich.

  5. Steffi Weinert schreibt:

    Ein Gespräch unter Kleinkindern. in unserer Waldwoche:
    Greta 3,4 Jahre zieht den Bollerwagen. Evan 3,5 J. und Matti 3 J. sitzen darin: „Jutta?“, „Ja!“. Wir gehen spazieren. Ja zum Haus, d.h. hausieren! 🙂

  6. Iris Althaus schreibt:

    5jähriges Mädchen in der Vorschule: „Mein Bruder geht jetzt bald auf die „Nasenschule“!“ Nach ungläubigen schauen und nachfragen erklärt sie: „Na aufs GymNASium!“

  7. Evelyn Binder schreibt:

    Im Kindergarten.
    Ein 4-jähriges Mädchen wird von einem anderen Kind gefragt, wo ihre Mama arbeitet.
    Darauf sie: in der Überthek! (Gemeint war die Bibliothek) 🙂

  8. Sandra Berke schreibt:

    Im Kindergarten gibt es ein Kind mit Diabetes. Meine Tochter, 4 Jahre , schaut der Oma beim Zuckermessen zu und sagt:“ Wenn die Celine im Kindergarten ihr Blut melkt, kommt da aber mehr raus!“

  9. Susanne Völker schreibt:

    Ein Tag im Dezember:
    Es hat frisch geschneit und die Kinder bauen mit Begeisterung Schneemänner, Schneemäuse, Pinguine….
    Ein Mädchen ist besonders vertieft und drückt dem Schneemann liebvoll die Karotte ins Gesicht. Dabei geht sie ganz nah ran und sagt dem Schneemann etwas ins Ohr:

    „Ich glaube, du wirst ein Mädchen….“
    🙂

  10. Susanne Völker schreibt:

    Eine 14jährige beim Notdienst der Apotheke…
    Der Apotheker berechnet noch einen Beitrag: „…und ab Volljährigkeit müssen sie noch 6,50 € zusätzlich bezahlen.“ Antwort:“…ja aber, ich bin doch noch minderwertig“ ;-(
    (minderjährig).

    • Susanne Völker schreibt:

      Wenn oben genannte nicht wäre, es gäbe wesentlich weniger zu lachen…. 😉
      Mein Patenkind ist da – wir spielen zu dritt ein lustiges Spiel, wo wir Tiergeräusche nachmachen müssen. Natürlich gibt es da richtig viel zu giggeln und zu gaggern.
      Dabei verschluckt sich die Gute, muss kräftig husten und meint entschuldigend mit hochrotem Kopf: „Sorry, aber ich hab mich grad selbst verschluckt…..“ 😀
      Woraufhin erst einmal alles zusammengebrochen ist….

  11. Birgit Borchert schreibt:

    Meine Tochter Britta -damals neunjährig- kommt aus der Schule, und erzählt, dass sie mit ihrer Klasse im Kino war. Auf meine Frage, welchen Film sie denn angeschaut hätten, überlegt sie kurz und antwortet: „e-mail und die Detektive“.

  12. Birgit Borchert schreibt:

    Schule. Religionsunterricht. Es wird ein Test geschrieben. 1. Frage: Was essen die Juden zum Passahfest? Brittas Antwort: Brot und Salz. 2. Frage: Was geschah nach dem Passahfest? Brittas Antwort: ihnen wurde allen schlecht.

  13. Susanne Völker schreibt:

    Ein 5jähriger interpretiert nach reiflicher Überlegung folgerichtig:
    „Eine Hexe ist eine Prinzessin, die auf einem Besen reitet…“
    🙂

  14. Rebecca Weigang schreibt:

    Beim Frühstück im Kindergarten.
    Damals 5-Jährige schaut mich an und sagt:
    „Weißt du was?Die Oma liegt im Krankenhaus,die hat ne kaputte Bärenmutter!“
    (Gemeint war Gebärmutter)
    Ich muss heut noch lachen,wenn ich an diesen süßen,besorgten Ausdruck in ihrem Gesicht denke.

  15. Kerstin Bergerhausen schreibt:

    Ich war mit meiner Tochter, damals knapp 4 Jahre alt, am Grab meiner Mutter. Ich erklärte, dass dies auch ihre Oma sei, die aber nun im Himmel ist, da sie gestorben ist. Ein paar Tage später telefonierte meine Tochter mit meiner Schwiegermutter und war ganz entsetzt. Sie sagte:“ Oma, wieso bist Du am Telefon? Du bist doch ausgestorben!“ 🙂

    • Susanne Völker schreibt:

      Da fällt mir auch eine Szene auf dem Friedhof ein:
      Bei einer Beerdigung durfte auch meine Tochter (damals 5 Jahre) mit und mit dem Schäufelchen Erde ins Grab schaufeln.
      Irgendwas hatte sie falsch verstanden, denn nach einem deutlichen „pleng“ war klar: Die Kleine hatte die Erde mitsamt der Schaufel reingeworfen ;-)) Uuuups.

  16. Petra Held schreibt:

    …ist mir jetzt erst wieder eingefallen:

    Vor den Weihnachtstagen hat sich ein 2 Jähriger von mir mit einem sehr herzlichen:
    „Froher Weihnachtsmann!“ in die Ferien verabschiedet
    🙂

  17. Susanne Völker schreibt:

    Wenn Männer die Frauen anflöten:
    Jan Kuhl und seine Schulklasse haben folgendes Orginal auf den Markt gebracht – passend zum Thema Stilblüten:

    – Kleine Kostprobe, für Leute mit Nerven wie „Drahtesel“ 🙂 –

    http://www.arsedition.de/_download/leseproben/5069.pdf

    Dieses Buch ist ein Knüller und nicht zu übertreffen… Hat die Runde im Team gemacht – wir sind bald unter die Tische gefallen vor Lachen…

  18. Nadine Dörrich schreibt:

    Saskia, 4 Jahre schaut sich eine Schleich-Kuh ganz genau an. Als sie von unten das Euter entdeckt streckt sie die Kuh ganz angewidert von sich und schreit: „iiiiiihhhhhh da kommt ja ein Schwein raus!!!!“ 🙂

  19. Nadine Dörrich schreibt:

    Xenia, 6 Jahre sieht meinen Zickzack-Scheitel und fragt:
    „Nadine, warum hasten du nen Donner aufm Kopf?“
    Sie meinte einen Blitz 😉

  20. Heike Goesmann schreibt:

    Julia und Max werden getauft. Während des Gottesdienstes singt die Gemeinde „Hallelujia“. Da fragt Julias Schwester:“ Warum singen denn die immer nur Hallo Julia und nicht auch mal Hallo Max?“ 🙂

  21. Heike Goesmann schreibt:

    Meine Kollegin hatte vor vielen Jahren einen sogenannten Hexenschuss. Ein Kind aus unserer Gruppe hat dieses Wort wohl aufgeschnappt und hat dann zu Hause erzählt:“Elisabeth ist krank, der hat ne Hexe in den Rücken geschossen.“

  22. Steffi Weinert schreibt:

    Mia 2,5 kommt an einem Mittwoch zu Steffi in die Küche. „ Wo ist die Jutta?“
    Steffi: „ In der Schule“.
    Mia:“ Da geh ich auch mal hin. Aber jetzt bin ich noch nicht soweit glaube ich.“

    einfach nur toll dieses Kind…. 😉

  23. Steffi Weinert schreibt:

    Elisabeth pupst und sagt: „ Oh, ein Rülps“ Sandra fragt:“ Hast du gepupst?“ Da sagt Elisabeth: „Jetzt nicht mehr“

  24. Steffi Weinert schreibt:

    Mia: „Meine Paula und Lena sind schon so klein!“

  25. Steffi Weinert schreibt:

    Wanda sitzt auf der Toilette. Sie wird gefragt: „Und bist du fertig?“ „Nein, noch nicht!“
    Kurz darauf, wird sie wieder gefragt. Als sie nochmal verneint, wird ihr gesagt, das wir nachher nochmal auf die
    Toilette gehen können.
    Daraufhin sagt sie:“ Ja, das Pipi hat gesagt, dann kommt es nachher raus!“

  26. Steffi Weinert schreibt:

    Emil beim Ausflug. Er sieht ein Polizeiauto und sagt:“Da Olifeiauto!“

  27. Steffi Weinert schreibt:

    Elisabeth: „Heute gibt es Marottensalat!“

  28. Stefanie Mader schreibt:

    Mittagessen im Kindergarten. Ein Kind fragt, was es denn heute gibt.
    Daraufhin Selin (3): Heute gibt Pizza mit Salamsi 🙂

  29. Iris Althaus schreibt:

    Im Kindergarten: die Erzieherin möchte die Kinder motivieren und sagt:“ so, ihr dürft das Bild schön bunt ausmalen“…daraufhin meint ein Kind:“wo ist denn die Bunt?“

  30. Christine Deppe schreibt:

    Eines Morgens höre ich auf meinem Weg Schulkinder hinter mir: „Wenn man nicht getauft ist, kommt man in die Hölle.“ „Ja genau!“ kommt die prompte Antwort, „Und wenn man getauft ist, kommt man in den Himmel!“

    • Susanne Völker schreibt:

      Die kennen sich einfach aus, die Mäuse….
      Im Übrigen – wir sind kathelisch…. 😉

      • Susi schreibt:

        … und wir stefangelisch…

      • lia schreibt:

        Zu dem Thema kenn´ ich auch einen:

        Viktor, 9 J., wird in der Schule gefragt ob er katholisch oder evangelisch ist. Da Viktor es nicht weiß, fragt er zu Hause nach:
        „Mama, bin cocakolisch oder fantagelisch“ 😉

  31. Evelyne Chmiel schreibt:

    Als mein Patenkind Niklas etwa 4 Jahre als war, waren Freunde zu besuch und sie wollten „Vater, Mutter, Kind“ spielen. Nun ging es an das Verteilen der Rollen und Julia schlug vor, dass Niklas der Vater ist. Darauf hin sagte dieser nur: „Ich will nicht den Papa spielen, der ist ja nie zu Hause!“ (autsch) :o)

  32. Susanne Völker schreibt:

    Neue Rechtschreibung:
    (bei den Hausaufgaben)
    Im April feiern wir den Kraftfreitag…..
    (Freitag vor Ostern 😉 ………)

  33. Christine Deppe schreibt:

    Neulich beim Anziehen in der Garderobe im Kindergarten steht Alessandro vor mir und fragt: „Bist du ein Mann oder eine Frau?“ Meine Gegenfrage: „Was glaubst du denn?“ Seine Antwort kommt prompt: „Ein Mann!“ Ich frage: „Warum bin ich ein Mann?“ Er: “ Na weil du kurze Haare hast!“ Ich: „Aha?! Und als ich letztes Jahr noch lange Haare hatte?“ „Da warst du eine Frau!“ Ich muß schmunzeln: „Ok. dann laß ich meine Haare wieder länger wachsen.“ Er schaut mich verschmitzt an:“ Ja, dann bist du wieder eine Frau!“

  34. Susanne Völker schreibt:

    Frage an eine 4 jährige:
    „Wie verkleidest du dich denn dieses Jahr an Fasching?“
    „Ich verwunschel mich in eine Prinzessin!!“ 😉

  35. Susanne Völker schreibt:

    Ein Neunjähriger beim Basteln ins Selbstgespräch vertieft:
    „Also ich heirate einmal nicht…. Da kann man nichts mehr machen….. Da kann man auch nicht mehr einfach so nach Köln fahren…. Köln ist schön, ich hab da schon Fotos gesehen… Da muss die Frau dann einverstanden sein, und das ist sie meistens nicht….“ 🙂

  36. lia schreibt:

    Ein Kind im Kindergarten zu der Leiterin:
    „Warum heißt du eigentlich Frau Hahn? Du musst doch Frau Huhn heißen, du bist doch eine Frau!“ 😉

  37. Susanne Völker schreibt:

    Erzieherin:
    „Marie, du Arme, du bist ja ganz schön erkältet….!“
    Marie, 7 Jahre:
    „Mama hat gesagt ein Virus geht ganz schnell herum – und er verteilt Bazillen und Bakterien und so…“

  38. Ursula Prem schreibt:

    Oma zur dreijährigen Enkelin:
    „Du bleibst heute bei mir. Mama fährt zum Weihnachtsmann und beredet mit ihm die Geschenke für Dich.“
    Antwort der Kleinen:
    „Aber ich will dann zuschauen, wie Mama die Geschenke einpackt.“ :-)))

  39. Iris Althaus schreibt:

    Erzieherin fragt die Kinder: Was sind das für Blumen? Kind antwortet: Margerienchen…(gemeint waren Mageritten)

  40. Iris Althaus schreibt:

    Als oder Wie?
    Letztens saß ich in einer Gaststätte und hörte am Nebentisch zufällig bei einem Gespräch zwischen einem siebenjährigen Mädchen und einem erwachsenen Mann zu:
    Mädchen: „Mein Bruder ist kleiner als ich.“ Daraufhin will der Mann verbessern und sagt: „Dein Bruder ist nicht kleiner, sondern jünger wie Du!“ Das Mädchen antwortet kurz und knapp, aber sehr deuttlich: „als“!

  41. Petra schreibt:

    Mädchen (2 Jahre 9 Monate alt) ist mit mir im Wickelbereich der Krippe;
    nachdem sie es sich und der Babypuppe auf je einem Töpfchen gemütlich eingerichtet hat sagt sie zu mir:
    „Ich will alleine Pipi machen, geh Du bitte wieder zurück in die Kita.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s